Startseite » Impressum

Impressum

Fachstelle für Suchtprävention Berlin gGmbH

Chausseestraße 128/129
10115 Berlin

Geschäftsführung
Kerstin Jüngling

Handelsregister  HRB 155 097 B
Gerichtsstand     Berlin
Steuernummer   27/603/55977

Gesellschafter

Institut für Gesundheit und Kommunikation e.V.
Webseite: www.iguk.de

Die Fachstelle für Suchtprävention im Land Berlin gGmbH ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband, Landesverband Berlin e.V.

Haftungsauschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes

Die Fachstelle für Suchtprävention Berlin gGmbH übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Fachstelle für Suchtprävention Berlin gGmbH, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Fachstelle für Suchtprävention Berlin gGmbH kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Fachstelle für Suchtprävention Berlin gGmbH behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher Daten (E-Mailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis.


2. Verweise und Links

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Landgericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Internetseiten gelegt. Für all diese Links gilt: Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und Gästebücher haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und Gästebücher auf unseren Internetseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf unseren Internetseiten angebrachten Links und für alle Inhalte der Gästebücher und Seiten, zu denen die Links führen.


3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Die Fachstelle für Suchtprävention Berlin gGmbH ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!
Das Copyright für veröffentlichte, von der Fachstelle für Suchtprävention Berlin gGmbH selbst erstellte Objekte bleibt allein bei der Fachstelle für Suchtprävention Berlin gGmbH.


4. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.


5. Datenschutz

Personenbezogene Daten werden nur mit Ihrem Wissen und Ihrer Einwilligung erhoben. Auf Antrag erhalten Sie unentgeltlich Auskunft zu den über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten.
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (Google) Google Analytics verwendet sog. Cookies, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google Inc. in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Konzeptionelle Beratung, Screendesign:

PEPERONI Werbe- und PR-Agentur GmbH

Friedrich-Ebert-Straße 91
14467 Potsdam

E-Mail: info@peperonihaus.de
Internet: www.peperonihaus.de

Technische Umsetzung:

Mosaic net GmbH

Winsstr. 3
10405 Berlin

E-Mail: info@mosaic.net
Internet: www.mosaic.net

 

Quellenverzeichnis:

Bartsch, G. & Merfert-Diete, C. (2013): Alkoholabhängigkeit und riskanter Alkoholkonsum. In: Badura, B. et al. (Hrsg.): Fehlzeiten-Report 2013. Verdammt zum Erfolg – die süchtige Arbeitsgesellschaft? Berlin, Heidelberg: Springer. S. 67-73.

Betz, M., Haun, D. & Böttcher, M. (2015): Zielgruppenspezifische Gesundheitsförderung bei Auszubildenden. In: Badura, B. et al. (Hrsg.): Fehlzeiten-Report 2015. Neue Wege für mehr Gesundheit – Qualitätsstandards für ein zielgruppenspezifisches Gesundheitsmanagement. Berlin, Heidelberg: Springer. S. 67-73.

BZgA (Hrsg.) (2013): Expertise zur Suchtprävention. Aktualisierte und erweiterte Neuauflage der „Expertise zur Prävention des Substanzmissbrauchs“, Bd. 46; Köln.

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV): Berechnung des internationalen „Return on Prevention“ für Unternehmen: Kosten und Nutzen von Investitionen in den betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz. DGUV Report 1/2013.

Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V.: www.sucht-am-arbeitsplatz.de (online seit 2012).

Fissler, E. R. & Krause, R. (2010): Absentismus, Präsentismus und Produktivität. In: Badura, B., Walter, U. & Hehlmann, T. (Hrsg.): Betriebliche Gesundheitspolitik. Der Weg zur gesunden Organisation. Berlin, Heidelberg: Springer.

Mangione T. W. et al. (1999): Employee drinking practices and work performance. In: Journal of Alcohol Studies, 60(2), S. 261-270.

Montag, J., Morgenstern, M. & Hanewinkel, R. (2015): Substanzkonsum und Ausbildungserfolg. Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis; 3, S. 44-48.

Petschler, T. & Fuchs, R. (2000): Betriebswirtschaftliche Kosten- und Nutzenaspekte innerbetrieblicher Alkoholprobleme. In: Sucht aktuell, 7(1), S. 14-18.

Roche, A. M. et al. (2008): Workers‘ drinking patterns: the impact on absenteeism in the Australian work-place. In: Addiction, 103, S.738-748.

Schultz, A. B. & Edington, D. W. (2007): Employee health and presenteeism: a systematic review. In: Journal of Occupational Rehabilitation 17(3), S. 547-579.

Telser, H., Hauck, A. & Fischer, B. (2010): Alkoholbedingte Kosten am Arbeitsplatz. Schlussbericht für das Bundesamt für Gesundheit BAG und die Schweizerische Unfallversicherungsanstalt (SUVA). Online verfügbar unter http://www.polynomics.ch/dokumente/Polynomics_Alkohol-am-Arbeitsplatz_2010.pdf [05.10.2015].

Tielking, K. (2013): Ökonomische Aspekte der betrieblichen Suchtprävention. In: Badura, B. et al. (Hrsg.): Fehlzeiten-Report 2013. Verdammt zum Erfolg – die süchtige Arbeitsgesellschaft? Berlin, Heidelberg: Springer. S. 125-133.

World Health Organisation (WHO, 2004): Global Status Report on Alcohol 2004. Genf: World Health Organization, Department of Mental Health and Substance Abuse.

Kraftvoll durch starke Partner.

Prev@WORK ist ein Programm der Fachstelle für Suchtprävention Berlin gGmbH und wird unterstützt durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, das Bundesministerium für Gesundheit, die AOK Nordost – Die Gesundheitskasse sowie die Fach- und Landesstellen für Suchtprävention in den Bundesländern.
©2016 Prev@WORK® – Fachstelle für Suchtprävention Berlin gGmbH, Berlin
CMS Mosaic & Webdesign